Innovative Geschäftsmodelle – Strategische Monopole schaffen

So wie Produkte oder Dienstleistungen, unterliegen auch ganze Unternehmen und Märkte ihren Lebenszyklen. Geschäftsmodelle kommen früher oder später an einen „strategischen Wendepunkt“. Wird er übersehen und notwendige Maßnahmen verpasst, läuft das Unternehmen in eine existentielle Krise. Eine solche ist vermeidbar, wenn die richtige Innovationsstrategie Kernkompetenz des Unternehmens ist.

Professor Dr. Christoph Ph. Schließmann

Unter einem „Strategischen Monopol“ verstehe ich ein Unternehmen, das in der Gesamtschau seines Geschäftsmodells, seiner Nutzengenerierung und Wertschöpfung einzigartig ist, eine alleinstellende Positionierung ohne echte Konkurrenzalternative hat. Das heißt nicht, dass es keine Wettbewerber gibt, sondern nur, dass keine gibt, die die strategische Vorherrschaft dieses „Leuchtturmunternehmens“ ernsthaft gefährden könnten. Natürlich ist ein solches strategisches Monopol schwer erreichbar. Es unterliegt auch einem Lebenszyklus und diese Vormachtstellung zu verteidigen stellt hohe Anforderungen an die stete Hinterfragung und Ausrichtung. Die spannende Frage ist daher vor allem, inwieweit es möglich ist, einem solchen strategischen Monopol zumindest nahe zu kommen und an diesem Ziel zu arbeiten.

Lesen Sie dazu mehr in unserem Mitgliederbereich – dort unter “Fachbeiträge” zu Innovative Geschäftsmodelle