Das neue CPS-Croatia-Yacht-Charter-Model® – eine innovative wirtschaftliche Alternative zum Yacht-Kauf und -betrieb in der EU

Die bekannten Leasing-Schemes in Malta, Zypern, Italien oder Frankreich zur Turbo-Versteuerung von Yachten gehören der Vergangenheit an. Sie entsprachen nicht aktuellem EU-Recht. Ersatz gibt es nicht.


Vor diesem Hintergrund stellten wir uns die Frage, ob es überhaupt notwendig ist

a) einen VAT PAID Status für seine Yacht zu haben und
b) ob es für Eigner rechtssichere und wirtschaftliche Alternativen gibt.


Für viele Yachten sind die einmal gezahlten Steuern unwiederbringlich verloren, vor allem dann, wenn die Yacht z.B. aus der EU in ein Drittland verkauft wird. Wenn die Yacht länger als 3 Jahre außerhalb der EU unterwegs ist, verliert sie auch ohne Eigner-Wechsel ihren VAT PAID Status und muss bei Wiedereintritt in die EU nochmals, dann zum Zeitwert der Yacht, versteuert werden. Am Markt hat sich gezeigt, dass versteuerte und unversteuerte Yachten meist den gleichen Marktwert haben und die Unterschiede nicht signifikant sind. Vor dem Hintergrund der Erkenntnisse haben wir anderweitig nach innovativen und legalen Gestaltungen geforscht. Unsere Lösung haben wir mit dem kroatischen Finanzministerium abgestimmt.

Vorteile für Eigner:
/ Signifikant wirtschaftlich und kostensparend
/ Für Yachten ab 700.000 EUR Kaufpreis,
/ auch & gerade für Yachten, die meist innerhalb der EU
unterwegs sind;
/ Eigennutzung und Charter an Dritte
/ Hochflexibel gestaltbar
/ Überschaubare Organisation und Verwaltung
/ Full Service Betreuung

Lesen Sie dazu mehr in unserem Folder zum Croatia Model

sowie unserer Kanzlei-Broschüre