Auch 2018 zum viertel Mal in Folge “Yacht Law – Law Firm of the Year in Germany”

Frankfurt am Main, 08.01.2018

Das renommierte englische Corporate INTL Magazine hat Prof. Dr. Christoph Schließmann und Team zum viertem Mal in Folge auch 2018 den internationalen Global Award als

“Yacht Law – Law Firm of the Year in Germany”

verliehen.

CPS Schließmann Wirtschaftsanwälte hat sich seit Gründung 1994 im Bereich des internationalen Wirtschaftsrechts und vor allem den internationalen Yachtrecht einen Namen gemacht.

Prof. Dr. Christoph Ph. Schließmann ist seit Anfang Oktober 2014 einer der ersten “Fachanwälte für int. Wirtschaftsrecht” in Deutschland.

Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt der Kanzlei ist das internationale Yacht-Recht.

Dieser wird unter “Der-Yacht-Anwalt” geführt und bietet einen einzigartigen internationalen Rundum-Sorglos-Full-Service für Yachten und Superyachten in allen rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen und Gestaltungen rundum den Yachtkauf und -betrieb.

“Die erfolgreiche Titelverteidigung in Folge ist eine ganz besondere Freude und Bestätigung unserer Leistung vor allem als eine führende Kanzlei für internationale rechtliche, steuerliche und wirtschaftlichen Fragen im Superyacht-Markt.

Das vergangene 2017 stand vor allem im Zeichen der Begleitung großer Yachtbauprojekte jenseits 30m, die wir von der ersten Ideenfindung über die Spezifilkationen und Werftausschreibung, den Evaluierungen und den intensiven Vertragsverhandlungen und -gestaltungen begleitet haben und nun das Bau-Controlling in alles rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen leiten.”

Christoph Schließmann ist vom 22.-25. Januar 2018 auf der BOOT Düsseldorf und steht Klienten wie Interessenten gerne für ein Treffen zur Verfügung. Termine bitte über die Kanzlei vereinbaren.