Costa Rica erleichtert großen Charter-Yachten den Zugang zu den Gewässern des Landes

In COSTA RICA wurde eine weitreichenden Reform des bestehenden Yachthafengesetzes beschlossen. Dadurch wird die Einreise und den Zugang zu den Gewässern des Landes für internationale Großyachten einfacher und flexibler.

Die Reform wird Luxus-Charterschiffen über 24m erlauben, legal zu chartern und bis zu einem Jahr in Costa Rica zu bleiben.

Nach dem Beschluss wird nun der Präsident von Costa Rica das Gesetz unterzeichnen. Es wird erwartet, dass das Gesetz ab September 2021 vollzogen werden kann.

Costa Rica ist bereits darauf eingerichtet, Superyachten willkommen zu heißen. In Papagayo, Herradura, Quepos und Golfito wurden bereits Yachthäfen von Weltklasse gebaut, und weitere werden in den nächsten 12 Monaten eröffnet. Das neue Gesetz wird es mehr Charterern ermöglichen, ihren Traum von der Erkundung der 800 Meilen langen Küstenlinie und der einzigartigen Artenvielfalt des Landes zu erfüllen.